26. September 2019

Wir machen mit

NACHT DER AUSBILDUNG 2019

Nicht mehr lange - am 26. September 2019 findet die vierte „Nacht der Ausbildung“ der Wirtschaftsjunioren Göppingen wieder im Stadtgebiet Göppingen und Geislingen statt. Die Veranstaltung kombiniert, wie auch             in den vergangenen Jahren, eine Ausbildungsmesse mit dem Konzept          einer Shuttle-Party.

Dieses Mal sind auch wir dabei. Gemeinsam mit der Firma Mohr Solution          erfahrt ihr bei uns alles Wissenswerte rund um unseren Ausbildungsberuf.

Start ist um 15:00 Uhr am ZOB in Göppingen und am ZOB in Geislingen.        Mit den Bussen könnt ihr ganz bequem bis vor unsere Haustür fahren.                 Und das alles kostenlos!

Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen informieren euch an der Nacht der Ausbildung über folgenden Ausbildungsberuf:

  • Technischer Systemplaner (m/w/x)

Und das gibt es sonst noch bei uns:

  • Virtueller Gang durch ein Gebäude (mit VR Brille)
  • Persönlicher Austausch mit unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
  • Knobelspiele und Rätsel zum räumlichen Vorstellungsvermögen
  • Popcorn, Snacks und Getränke

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

25. + 26. Juli 2019

360AKADEMIE Seminar:

Entspanntes Sehen und Sitzen am Arbeitsplatz

Trainer:            Dr. Georg Kwiatkowski

Bildschirmarbeit beansprucht nicht nur die Augen und die Sehfähigkeit – ständiges Sitzen, ob am Schreibtisch, in Besprechungen oder im Auto, ist ebenso eine Herausforderung für Rücken und Schultern.

Das Seminar vermittelt Methoden für entspanntes Sehen, und durch Lösung von Verspannungen der Schultern und des Rückens auch für ein entspanntes Sitzen. Die angenehmen, unauffälligen Übungen sind leicht in den Arbeitsalltag zu integrieren. Schon im Seminar wird der Transfer in den (Arbeits­)Alltag erprobt, so dass sich stressarmes Arbeiten etablieren kann.

 

12. Juli 2019

360AKADEMIE Seminar:

Dinge geregelt bekommen – Wege zu mehr Effizienz und Zufriedenheit bei der Arbeit

Trainer:            Dr. Ralf Friedrich

In Zeiten komplexer und interdisziplinärer werdender Projektarbeit sowie wachsenden Anforderungen an Effizienz fällt es dem Einzelnen immer schwerer, Prioritäten für den eigenen Arbeitsprozess zu erkennen und umzusetzen. Vor diesem Hintergrund widmet sich dieses Seminar in drei Themenschwerpunkten der Frage, wie man Dinge geregelt bekommt.

Zunächst werden Techniken der Arbeitsorganisation und des Projektmanagements vorgestellt mit dem Ziel, sich selbst effektiver und effizienter zu organisieren, Zeitfresser zu identifizieren und zu minimieren und so die eigene Produktivität und die Zufriedenheit mit sich selbst zu steigern.

Lernziele: Am Ende des Seminars können die Teilnehmer

  • ihren eigenen Arbeitstag effektiver und effizienter strukturieren mit dem Ziel konkreter  Arbeitsergebnisse – so gelangen sie zu mehr Zufriedenheit
  • Kollegen einfach und fair für die eigenen Aufgaben gewinnen
  • den eigenen Lernstil beim lebenslangen Lernen anwenden
 

25. Juni 2019

2. Netzwerkabend 2019 „ Lean Construction“

PERSPEKTIVWECHSEL FÜR DIE PRAXIS

Dr. Rebekka Reinhard (Philosophin, Autorin und Speaker)

„Lean bedeutet einen Perspektivwechsel, und althergebrachte Strukturen zu verlassen“, betonte Annett Schöttle. Die studierte Bauingenieurin ist Lean Consultant bei der Refine Projects AG, einem Stuttgarter Beratungsunternehmen für Lean Construction: „Dabei gewinnt die Baustelle an Bedeutung, da sie als Ort der Projektwertschöpfung zum Taktgeber der vorgelagerten Planung wird.“

LEAN IST TEAMLEISTUNG

 „Lean ist immer Teamleistung! Dadurch profitieren alle Projektbeteiligten und erreichen ihre Ziele mit weniger Stress, Nacharbeiten und Bearbeiten von Schriftverkehr termingerecht und zufriedener.“ Dabei gehe es um einen optimalen Informationsfluss und der eigenen Informationsverantwortung gegenüber dem Projektziel und den anderen im Projekt Beteiligten.

LEAN ALS MANAGEMENTPHILIOSOPHIE

Lean kennt keinen Stillstand, es ist eine Frage der Bewusstseinsbildung und in gewisser Weise eine Haltung der Führung, wie man Projekte angeht, umsetzt und als Projekt auf Zeit zu Ende bringt: Dabei gehe es um die Bereitschaft, Prozesse und Denkweisen stetig auf den Prüfstand zu stellen und bei Bedarf anzupassen, Dinge und Prozesse etwa auch später im laufenden Betrieb in Frage zu stellen, neu zu denken, Ideen auszuprobieren, Arbeit zu visualisieren – dabei ist auch Fehlermachen erlaubt.

 

15. April 2019

Gratulation an Thomas Freistädter für sein Engagement. Termintreue und exakte Planung ergaben in Summe

vollste Kundenzufriedenheit

 

 

28. März 2019

360AKADEMIE Seminar:

Die Phase 0 – innovative Beteiligungsprozesse erfolgreich gestalten

Referentin:       Prof. Dr.-Ing. Susanne Hofmann

Integrative Planungsprozesse

Menschen wollen die Qualität ihrer Lebensumwelt mitgestalten und mit ihrer Expertise teilhaben am Entscheidungsprozess – das erfordert neue Planungsmethoden. Die Sensibilisierung der Nutzergruppen auf unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse an das Vorhaben, sichert eine kooperative und konstruktive Auseinandersetzung und einen verlässlichen Prozessverlauf. Durch das methodisch gelenkte Annähern aneinander entsteht ein erhöhtes Verständnis füreinander und schafft neben Kosten- Termin- und Qualitätssicherheit auch Identität und Nachhaltigkeit. Eine professionell gesteuerte und transparente Beteiligung spart Zeit, (Mehr­)Kosten werden durch Prävention von Fehlplanungen reduziert.

Ziele und Inhalte:

Es wird eine Bandbreite an differenzierten Methoden der Kommunikation,  Moderation und Vermittlung vorgestellt, mit denen sich die Beteiligten in einem kreativen ergebnisorientierten Prozess einer gemeinsamer Vision annähern.

Seiten